Sizilien

4 Tage Sizilien im Dezember 2013

 

Diesmal war ich mit leichtem Gepäck unterwegs, einer Nikon D7100, Brennweite 18-200 mm + 50 mm, Stativ und einer jackentaschentauglichen Fujifilm X20 für die Altstadt von Palermo.

 

Den lavaspuckenden Ätna hab ich leider um wenige Stunden verpasst, dafür war Sizilien auch so ein heißes Pflaster. In der kurzen Zeit habe ich viele Fotos und noch mehr neue Eindrücke sammeln können. Von der vielfältigen Landschaft, von alten Gemäuern, gastfreundlichen Sizilianern und den Mafioso von der Autovermietung.

 

Tipp: Nur bei internationaler Autovermietung mit Sitz in Deutschland buchen. Die italienische Vermietung LOCAUTO in Catania hat nach Rückreise meine Kreditkarte mit mehreren hundert Euro für angebliche Reparaturen belastet. Zum Glück hatte ich bei Übergabe Fotos des Fahrzeugs gemacht.

Dennoch war umfangreicher Schriftverkehr nötig bis der Betrug anerkannt wurde und die Kreditkartengesellschaft nach vier Monaten mein Geld zurückerstattet hat.